Hier und Jetzt leben: Sei glücklich!

Kennst du das?

Du denkst über die Vergangenheit nach, und was du alles hättest besser machen können.
Oder du träumst von der Zukunft und stellst dir vor, wie etwas sein könnte.

Es fällt dir schwer einfach im Hier und Jetzt zu leben.
Und WENN du dann mal im Hier und Jetzt bist, dann hast du Stress und Zeitmangel.

Die Lösung? Lies weiter.

Werde dir selbst bewusst!

Je mehr Selbstbewusstsein du hast, umso mehr kannst du einfach gelassen im Hier und Jetzt sein. Deshalb ist der erste Schritt, dir Klarheit über dein Inneres zu verschaffen.

Wer kennts nicht? Wir sind täglich einer Gedankenflut ausgeliefert.

Doch um aus dieser herauszubrechen musst du dir erst Klarheit über diese verschaffen und dann über dein Leben.

Merke dir

Für ein selbstbewusstes Leben hat Klarheit 1. Priorität.

"Lebe im Hier und Jetzt", ist nicht einfach nur ein schönes Zitat, sondern es ist die Basis für dein Leben! 

Beobachte einmal selbstbewusste Menschen um dich herum. Bestimmt wird dir auffallen: Sie alle sind präsent. Sie sind VOLL DA!

Merke dir

Das Einzige was du hast ist diese Sekunde in der du das hier liest.
Nur DIESE Sekunde ist dein Leben.

Um wirklich in die Gegenwart zu kommen und präsent zu sein, empfehle ich dir zu meditieren. Setze dich morgens und abends 10 min hin und konzentriere dich auf deinen Atem. In dieser Zeit strömen ganz viele Gedanken wie Wolken an deinem Kopf vorbei. Lasse sie einfach kommen und gehen und spüre, wie du immer ruhiger und klarer wirst.

Wichtig ist, dass du diese Gedanken einfach da SEIN lässt und sie nicht bewertest. Schaue dir dazu auch dieses Video an: Meditation für Anfänger: In 3 einfachen Schritten (Anleitung)

Deine Vergangenheit... lasse sie los

Ja, sind wir ehrlich: Es lässt sich nicht vermeiden über vergangenes nachzudenken oder sich die Zukunft auszumalen.
Letztlich ist es immer eine Frage der Gedankenqualität und wie du in deiner Bewusstheit damit umgehst.

Sei dir aber bewusst, dass du dann AKTIV dein LEBEN an dir vorbeiziehen lässt.

Deine Vergangenheit?:

  • Dies sind Erfahrungen, auf welche du im HIER und JETZT oder in der Zukunft zurückgreifen kannst
  • Alles was dir im Leben passiert, passiert nicht gegen dich, sondern für dich.
  • Versuche deine Vergangenheit zu 100% anzunehmen und zu akzeptieren. Wenn du das schaffst, bist du Meister über deine Vergangenheit.
  • Gibt es Menschen oder Dinge, denen du verzeihen könntest? So wirst du leichter und kannst sagen: "Danke, ich habe viel daraus gelernt."
  • Kannst du deine Vergangenheit noch nicht loslassen, dann besitzt sie dich. In diesem Fall fliesst deine wertvolle Energie in deine Vergangenheit.

Hier und Jetzt - Das ist alles was du hast!

Nochmals: Dein Leben findet in genau dieser Sekunde statt, in der du das hier liest! Nicht mehr und nicht weniger.

Solange du in der Vergangenheit herumirrst oder dir die Zukunft ausmalst, sendest du deine Energie auch dort hin. Aber nur im Hier und Jetzt kannst du dafür arbeiten, dass deine Zukunft und dein Leben so werden wie du es dir wünschst.

Damit du die Gegenwart auch wirklich geniessen kannst, dient dir dein wachsendes Selbstvertrauen. Insbesondere das grosse Vertrauen, dass alle Schritte, welche du unternimmst dir für deine Pläne dienlich sind.

Auch dann wenn du vermeintliche Rückschläge hast. Denn alles ist dazu da, dass du lernst, wächst und dich ent-wickelst.

Verinnerlichst du diese Haltung, hast du mehr Kraft und MUT dein Leben im Hier und Jetzt anzupacken und zu geniessen. Denn es kann dir ja gar nichts passieren, weil die Verganheit und die Zukunft gar nicht mehr existieren. Höchstens auf einer anderen Dimension.

Deine Zukunft ist eine Illusion

Deine Zukunft existiert nicht wirklich, höchstens existiert sie in deinen Gedanken. In Wahrheit existiert NUR das Hier und Jetzt.

Weil wir aber in einer «Zeit-Realität» leben, gibt es natürlich trotzdem eine Art Zukunft, die wir uns logischerweise so gut wie möglich gestalten möchten. Die «Zukunft» verändert sich mit jedem Gedanken den du hast. Deine Zukunft ist also unendlich, genau wie das Universum. 

Mit jedem Gedanken welchen du denkst und mit jedem Gefühl das du fühlst, veränderst du nicht nur DEINE Zukunft, sondern auch die unserer Welt. Denn wir sind alle miteinander verbunden. Und alle deine Gedanken und Gefühle sendest du laufend hinaus in das kollektive Feld.

Dies ist auch der Grund, warum du in gewissem Sinne eine Verantwortung trägst. Du kannst dir das so vorstellen, wie wenn ein Wassertropfen in eine Pfütze fällt. Was passiert? Es entstehen kreisförmige Wellen, die immer grösser und grösser werden.

Einfluss deiner Gedanken und Gefühle auf deine Umwelt.

Genau so ist es mit deinen Gedanken und Gefühle. Sie beeinflussen deine Umwelt, weil alles was existiert Energie ist.

Die Zeit ist nicht linear, so wie wir es gelernt haben. Dies ist ebenfalls eine Illusion. Die Gestaltung deiner Zukunft findet immer in der Gegenwart statt. Beispiel: "Ich unterschreibe jetzt einen Sparvertrag auf 20 Jahre. Irgendwann sind diese Jahre verstrichen und ich erhalte die angesparte Summe." -> aber dann wenn du sie erhältst, ist das wieder deine Gegenwart. 

Merke dir

Um deine Zukunft zu gestalten und zu manifestieren, ist aber die wichtigste Grundlage die Akzeptanz für die Gegenwart, das JA zur Gegenwart und zwar gerade für alles was ich eben nicht gut finden.

Mit dieser Weisheit kann Veränderung erst beginnen. Ansonsten bist du im Kampf und Widerstand mit etwas, das im Moment einfach so ist, wie es ist, und damit blockiert dein Energiefluss. 

Also nehme diesen Widerstand weg. So kannst du deine Zukunft nach deinen Herzenswünschen gestalten, in dem du in der Gegenwart deinem Herzen folgst.

Vielleicht gibt es viele äusserliche Dinge, die du dir wünschst. Und du benötigst auch Ziele um diese zu erreichen.

Vertraust du aber dem Leben und deinem Herzen, wirst du im Leben erst so viele schöne Situationen mit Menschen und Dingen erfahren, von denen du:

  1. Gar nicht wusstest, dass es sie gibt
  2. Es dir niemals hättest vorstellen können

Das Universum ist unendlich. Du kannst es nicht vertehen. Deshalb öffne dich täglich für Wunder in dem du einfach vertraust.

Also wie gesagt, Ziele sind wichtig. Doch mit einer allzu starken Fixierung könntest du den Lebensfluss blockieren und rennst an den Wundern vorbei, die sich vor deiner Nase befinden.

Merke dir

Das grösste Wunder ist, dass du lebst.

Darum ist es sehr wichtig, seine Wünsche der Zukunft auch wieder loslassen zu können, damit sie auf ihre Art und Weise in Erfüllung gehen können. 

Merke dir

Das Zauberwort dazu heisst also: Vertrauen und Loslassen.

Zukunft entspannt manifestieren

Neben Vertrauen und Loslassen gehe am besten wie folgt vor:

  • Wenn du Wünsche mit "Ich WILL", erreichen möchtst, stösst du sie von dir weg. Warum? Weil du dich auf das "wollen" programmierst. Und genau in diesem "Wollen" bleibt dein Unterbewusstsein stecken.
  • Wünsche aus dem Kopf haben keine Wirkung.
  • Wünsche die aus dem Herzen, dann in den Gedanken entstehen, die du dir dann mit Emotionen, Bildern und Gefühlen vorstellen kannst, haben die grösste Kraft, schneller als du glaubst real in dein Leben zu treten.
  • JE länger du diese Vorstellung halten kannst, mindestens 12 Sekunden lang und regelmässig, mindestens 21 Tage am Stück, um so besser funktioniert es. Warum? Weil du dadurch angetrieben wirst und ins Handeln kommst. Denn alleine vom fest an etwas denken, wird nichts manifestiert.

Wie schaffe ich es mehr Zeit zu haben?

"Es ist ja schön und gut all das zu wissen. Aber WIE soll ich das denn bitteschön umsetzen?"

Hand aufs Herz. Jedem geht es mal so.

Wir finden tausend "Ausreden", warum es denn jetzt genau bei UNS besonders schwer ist im Hier und Jetzt zu leben. Doch wenn du wirklich ganz ehrlich zu dir selbt bist, dann ist dies nur eine Rechtfertigung, damit du in der Opferrolle bleiben kannst.

Denn DU bist Schöpfer deines Lebens.

Ja, zugegeben, du kannst vielleicht nicht auswählen was dir im Leben passiert, aber du hast immer die Wahl, wie du darauf reagieren willst. Wie du darüber denken willst. Bist du dankbar und erkennst es als eine Möglichkeit zu wachsen? Oder ist es eine bequeme Möglichkeit, eben nicht an dir zu arbeiten und da stecken zu bleiben wo du gerade bist?

Merke dir

Du kannst vielleicht nicht aussuchen, was dir im Leben passiert. Aber du hast IMMER die Wahl, wie du darüber denken und damit umgehen willst!

Warum wohl fällt es dir so schwer, dich von diesem Gedankenmuster zu lösen? Wie kannst du dich von deiner Opferhaltung trennen?

Das liegt daran, dass wir Menschen uns mit unserer Vergangenheit identifizieren. Weil dein Selbstwertgefühl und deine Selbstliebe nicht hoch genug sind, klammerst du dich an deine Vergangenheit, weil letzlich sie dich zu einem "jemand" macht. Zu einem Menschen, der eine Geschichte erzählen kann.

Du siehst dich als Opfer, weil du so viele schwere Dinge durchmachen musstest. Aber nun wo du die Wahl hast dich von dieser Geschichte zu lösen... willst du dich denn überhaupt lösen?

Vielleicht macht es dir Angst zu erkennen, dass du nicht der Mensch bist, mit diesen Geschichten, sondern dass du in Wahrheit einfach Bewusstsein bist, im Hier und Jetzt.

Meine Empfehlung: Arbeite an deinem Selbstbewusstsein und deiner Selbstliebe

  1. Arbeite an deinen Gedanken
  2. Arbeite an deinen Gefühle
  3. Übernehme die Verantwortung für deine Aktionen

Merke dir

Die meisten Menschen haben nicht Angst davor zu sterben, sondern davor überhaupt erst zu LEBEN.

So viele Termine, es liegt kaum Zeit für Entspannung drin, ich muss mich um alles kümmern... Ja, das mag sein, doch eben diese Aussagen sind versteckte Opferrollen die dir im Endeffekt nichts bringen.

Wie wäre es, wenn duins Vertrauen gehst, in die Gelassenheit gehst und alles was die passiert als eine wertvolle Erfahrung zu deinem Persönlichen Wachstum erkennst?

Merke dir

Alles was dir im Aussen passiert ist nur ein Spiegel deines Inneren.

Also löse dich langsam vom Zeitbewusstsein. Du BIST einfach nur. Sei achtsam und nehme alles um dich herum bewusst wahr. Denn das ist erst dein Leben. Warum dein Glück auf später verschieben?

Nicht jeder hat was mit meditieren am Hut. Nicht jeder hat Zeit zu meditieren. Doch wie wäre es mit einem Modernen meditieren? Angepasst an unsere schnelllebige Zeit? So, dass du verstehst, dass du immer zu jedem Zeitpunkt meditieren kannst?

Dazu habe ich diesen Blogartikel geschrieben, der dir eine Anleitung gibt, wie du jederzeit Meditieren kannst: Modernes Meditieren

Fazit

Alles beginnt bei deinen Gedanken. Vielleicht beginnst du einfach Mal damit, anders über deine aktuelle Situation zu denken. Lerne positiv zu denken.

Heile dich selbst, in dem du liebevoll und achtsam gegenüber dir selbst bist.

Ich freue mich über deinen Kommentar. Was ist deine Erfahrung mit dem Hier und Jetzt? Wie bringst du dich imemr wieder ins Hier und Jetzt? Welche Tipps haben dir besonders geholfen? Hast du Fragen? Teile es gerne mit uns.

Folge mir für tägliche Inspiration sehr gerne auf Instagram: @liviawerner.universe

Auf Youtube findest du von mir auch Videos, bei denen ich als Kanal durch mich durchreden lasse: Livia Werner

Dieser Blogartikel ist der wundervollen Blogparade "Wo ist die Zeit" gewidmet.

Ich danke dir, dass es dich gibt!

Von Herzen,

Deine Livia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.